Die TOP 10 Gleitgel-Eigenschaften, die niemand braucht! - MEIN KONDOM Shop
27.05.2020

Die TOP 10 Gleitgel-Eigenschaften, die niemand braucht!

Nach diesen Features hat mit Sicherheit noch nie jemand gefragt.

Was ein Gleitgel hauptsächlich können soll, ist doch im Grunde allen Menschen klar

Es soll dort für Gleitfähigkeit sorgen, wo keine natürliche Feuchtigkeit oder zumindest zu wenig davon vorhanden ist. Das ist die Hauptaufgabe von Gleitgelen. Darüber hinaus gibt es aber viele Produkte, die sogar noch mehr können. Beispielsweise sind manche speziell für den Oral-Verkehr entwickelt und andere sorgen für zusätzliche Stimuation oder haben eine durchblutungsfördernde Wirkung. Wer sich genauer mit der fabelhaften Welt der Gleitgele beschäftigt, wird schnell feststellen, dass es hier wirklich spannende Varianten zu entdecken gibt. Wir haben uns allerdings gedacht: „Wie sieht es denn mit Eigenschaften aus, die absolut niemand gebrauchen könnte, wenn es sie tatsächlich geben würde?“ Herausgekommen ist eine Liste, die Euch beim Lesen sicherlich genauso erheitern wird wie uns beim Erstellen – bitte auf keinen Fall zu ernst nehmen!

Hier ist unsere Top 10 Gleitgel-Eigenschaften, die niemand braucht:

1. Geschmacksrichtung Thunfisch: Fruchtige Gleitgele oder auch Varianten mit Karamell und Vanille sind mit Sicherheit nachvollziehbar und bei vielen im Schlafzimmer auch herzlich willkommen, aber ein intensives Thunfisch-Aroma würde vermutlich eher weniger für Begeisterungsstürme sorgen. Das wäre wohl nur etwas für echte Fischköppe!
2. Extra spicy: Gleitmittel mit Chili, die für besonders scharfe Momente zu zweit sorgen sollen, klingen vielleicht nach einer guten Idee, jedoch spätestens nach dem ersten (sicherlich schmerzhaften) Test würde wohl jeder vernünftige Mensch die Finger davon lassen.
3. Brennbar: Ein wärmender Effekt durch ein Gleitgel wird zwar von vielen als sehr angenehm und anregend beim Liebesspiel empfunden, aber so viel Hitze kann sicherlich niemand gebrauchen.
4. Auch verwendbar als Salatöl: Erst macht Ihr damit einen leckeren Salat an und dann Euch gegenseitig – super, oder? Naja, wahrscheinlich eher nicht … Außerdem verträgt sich Salatöl absolut nicht mit Kondomen und kann diese reißen lassen.
5. Fluoreszierend: Ein Gleitgel, das im Dunkeln leuchtet, mag auf den ersten Blick nach einer lustigen Idee klingen, doch spätestens wenn Euer Bett nach dem Akt aussieht wie ein Gemälde von Jackson Pollock seht Ihr die Sache ganz anders!
6. Mit Peeling-Effekt: Beim Sex sich nicht nur der körperlichen Liebe hingeben, sondern parallel auch ein paar alte Hautschuppen entfernen, würde sicherlich zu einigen ungewollten Reibereien führen – keine gute Kombination!
7. Besonders klebrig: Einen lang anhaltenden, gleichmäßigen Gleitfilm – das wünscht man sich von einem Gleitmittel. Dass das Ganze sich wie Sekundenkleber verhält, würde sicherlich auf eher wenig Gegenliebe stoßen.
8. Gleit- und Haargel 2in1: „Deine Haare riechen irgendwie wie unsere gemeinsame Nacht!“ – Will man diesen Satz wirklich hören?
9. Schnell trocknend: Kaum ist es aufgetragen, zieht es auch schon ein – eine wirklich hervorragende Eigenschaft, wenn wir über eine Körperlotion und nicht über ein Gleitgel sprechen würden.
10. Mit extra viel Körperbutter: Hier handelt es sich nicht nur um eine sinnlose, sondern auch um eine wirklich dumme Idee. Denn organische Fette – wie sie in Körperbutter, Body Lotion und Co. enthalten sind – greifen die Schleimhäute an, bringen den pH-Wert aus dem Gleichgewicht und lassen zudem Kondome reißen.

Das ist unsere Liste, bei der wir hoffen, dass keine unserer Ideen jemals umgesetzt werden wird. Allen, die gern mehr über Gleitgele erfahren möchten, empfehlen wir abschließend unseren Gleitgel-Guide. Hier zeigen wir Euch, wie sich Gleitgel sinnvoll ins Liebesspiel einbauen lässt.