Gibt es Temperaturen, die für Kondome gefährlich sind?
25.11.2020

Gibt es Temperaturen, die für Kondome gefährlich sind?

Wir sagen Euch, ob extreme Hitze oder Kälte dem Material schaden können.

Auch Kondome haben eine Schmerzgrenze …

Kühl, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt – so sollen Kondome im Idealfall gelagert werden. Diesen allgemeinen Hinweis findet Ihr auf jeder Verpackung, die es im Handel gibt. So weit, so gut. Was passiert aber, wenn man sich nicht an diese Anweisung hält? Können Kondome etwa schmelzen? Oder anders gefragt: Welche Temperaturen fügen den Gummis einen Schaden zu?

Die Antwort hierauf ist recht einfach: Kondome leiden vor allem unter extremer Hitze und direkter Sonneneinstrahlung. UV-Licht und hohe Temperaturen beschleunigen die Alterung des Materials, wodurch es verhärtet und brüchig wird. Schon wenige Wochen können ausreichen, um den Latexfilm komplett zu zerstören, was dazu führt, dass der Schutz vor Geschlechtskrankheiten und ungewollten Schwangerschaften nicht mehr gegeben ist.

Dabei ist die Aufbewahrung im Auto besonders kritisch. Vor allem im Sommer herrschen hier extrem hohe Temperaturen, die sich sogar dann negativ auswirken, wenn die Kondome im Handschuhfach liegen. Noch schlimmer ist es, wenn der Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung fehlt und die Gummis möglicherweise zusätzlich in einer transparenten Folie verpackt sind. In diesem Fall kann das UV-Licht ungehindert seine schädliche Wirkung entfalten.

Sollten Kondome dann am besten im Kühlschrank gelagert werden?

Auch wenn man im Internet häufiger von diesem Tipp liest, so ist die Aufbewahrung im Kühlschrank keineswegs notwendig. Da Kondome nach EN ISO 4074 genormt sind, müssen sie bis zum Ende ihrer Haltbarkeit auch bei einer dauerhaften Lagertemperatur von 30° Celsius noch alle Anforderungen erfüllen. Nur wenn Ihr Eure Gummis an einem Ort aufbewahrt, an dem über mehrere Wochen eine größere Hitze herrscht, besteht eine Gefahr für das Material. Die Betonung liegt hier auf „mehrere Wochen“, denn laut besagter Norm müssen Kondome sogar 70° Celsius für einige Tage aushalten können, wobei dies jedoch nicht empfohlen wird!

Und was ist mit zu viel Kälte?

Niedrige Temperaturen stellen glücklicherweise kein Problem für Kondome dar. Selbst Frost kann dem Latex nichts anhaben. Allerdings bringt die Kälte auch keine nennenswerten Vorteile, denn die Haltbarkeit wird durch sie nicht verlängert.

Fazit: Kondome können eine Menge aushalten, allerdings machen auch sie irgendwann schlapp, wenn sie zu lange bei zu hohen Temperaturen gelagert werden. Deswegen solltet Ihr sie am besten im Nachttisch in der eigenen Verpackung aufbewahren – oder Ihr holt Euch unsere stilvolle MEIN KONDOM Box!