Sicherer Sex mit Kondom und Intimschmuck – geht das?
31.01.2020

Sicherer Sex mit Kondom und Intimschmuck – geht das?

Wie Ihr auch mit einem Piercing im Intimbereich immer geschützt seid.

Erst denken, dann stechen lassen

Sie gelten als erotischer Hingucker, sollen das Sexleben verbessern und steigern laut Umfragen auch das Selbstwertgefühl. Aus diesen und zahlreichen anderen Gründen sind Intimpiercings – also metallische Ringe, Stäbe, Stecker etc. an den Nippeln, der Klitoris, den Schamlippen, dem Penis oder auch am Hodensack – für viele Menschen sehr reizvoll. Wer allerdings einen nicht ständig sichtbaren Teil des eigenen Körpers auf eine solche Weise verschönern will, der sollte sich im Vorfeld nicht nur genauestens darüber informieren, welche Piercing-Varianten und -Methoden es gibt, sondern auch, welche Risiken in puncto Safer Sex sich aus einem derartigen Eingriff ergeben.

Die Wahl des richtigen Schmuckstücks

Kondome und Metall vertragen sich nicht gut. Das sollte eigentlich allgemein klar sein. Daher steigt natürlich das Risiko einer „Sex-Panne“, sobald ein Intimpiercing in den Liebesakt involviert ist. Selbst ein einfacher Nippelring kann hier zu einem unerwünschten Riss führen, auch wenn er beim eigentlichen Akt keinen Kontakt mit dem Kondom hat. Besonders groß ist das Risiko, wenn das Piercing eine der folgenden Eigenschaften hat:

  • spitz
  • rau
  • scharf
  • kantig

Solltet Ihr im Intimbereich einen Stecker oder Ähnliches tragen, auf das eine der Beschreibungen zutrifft, dann müsst Ihr sehr vorsichtig sein. Falls möglich, sollte das spitze, raue, scharfe oder kantige Element vor dem Anlegen des Kondoms entfernt werden. Außerdem empfiehlt es sich, beim Sex mit Intimpiercing Präservative mit höherer Wandstärke zu nehmen.

Sonderfall: Hafada (Hodensackpiercing)

Männer, die ein Piercing am Hodensack in Erwägung ziehen, sollten sich im Klaren darüber sein, dass durch dieses neue „Loch“ das Risiko einer sexuell übertragbaren Krankheit steigt. Hier kann auch ein Kondom nicht helfen! Stattdessen sollte das Piercing mit einem speziellen Pflaster vor dem Verkehr abgeklebt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sicherer Sex mit Kondom auch mit einem Intimpiercing möglich ist. Entscheidend ist die Wahl der Verschönerung. Hier solltet Ihr stets darauf achten: SAFETY FIRST!